Jugend stärken – politische Mitsprache ermöglichen

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene verbringen einen großen Teil ihrer Zeit in Schulen und Hochschulen. Die Sprecherin der Grünen Jugend Bayern, Eva Lettenbauer, ergänzt daher: „Ein Fach Politik in allen weiterführenden Schulen ist dringend notwendig, damit politische Bildung verstärkt und Demokratie von Grund auf gelernt wird. In den Bildungseinrichtungen muss Demokratie auch gelebt werden – es braucht dringend mehr Mitspracherecht für junge Menschen!

Augsburg ist bunt!

Die GRÜNE JUGEND Augsburg, die ver.di Jugend Augsburg und viele weitere Jugendorganisationen haben gestern gemeinsam gegen den rassistischem Spaziergang der Bürgerinitiative Ausländerstopp Augsburg und für Menschenwürde und Solidarität demonstriert. Wir waren 400 junge Demonstrat*innen, die 5 Nazis in kreativem Protest ihre Meinung sagten. Ändern wir die Welt, bevor andere es tun!  

Rechtsstaat durch Unendlichkeitshaft massiv in Gefahr

Eva Lettenbauer, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern: „In Bayern als einzigem Bundesland wurde jetzt eine „Unendlichkeitshaft“ ohne Gerichtsurteil eingeführt. In Zukunft können Menschen nun für drei Monate mit unendlich häufiger Möglichkeit der Verlängerung eingesperrt werden, ohne dass ein konkreter Verdacht auf eine Straftat vorliegt. Freiheit und Rechtsstaatlichkeit scheinen für die CSU Fremdwörter zu sein!

Bewerbung als Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern

Liebe Freund*innen, es ist Wahlkampfzeit. Die Stimmung wird rauer. Anfeindungen nehmen zu. Doch nicht die junggrünen und grünen Ideen sind in ihrer Existenz bedroht – sie sind nötiger denn je. Bedroht sind die weltoffene Gesellschaft und die Freiheit aller Menschen, die Lebensgrundlagen von Millionen Menschen und die Demokratie. Solidarität und die Akzeptanz von Vielfalt dürfen […]

CSU-Altherrenclub abwählen!

Eva Lettenbauer, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern: „Frischer Wind für Bayern ist dringend nötig. Das geht nur ohne Seehofer und die CSU. Wir wollen in einem modernen und weltoffenen Freistaat leben, in dem Geflüchtete nicht ausgegrenzt und von der Regierung systematisch an Teilhabe in der Gesellschaft gehindert werden.